Kai-Uwe Dörnhoff - für Hochlar!  

Liebe Hochlarerinnen und Hochlarer, liebe Bürger von Recklinghausen!

Ich engagiere mich seit Jahren hier in Hochlar an vielen Stellen ehrenamtlich. Dabei sehe ich was sich verbessern muss und dafür werde ich mich einsetzen.

Zu meiner Person, viele Hochlarer aber nicht alle kennen mich: Mein Name ist Kai-Uwe Dörnhoff ich bin 54 Jahre alt, katholisch, verheiratet und Vater von 3 erwachsenen Kindern. In Herten-Disteln bin ich geboren aber aufgewachsen in Buer. Seit 30 Jahren wohne ich jetzt in Hochlar, Hochlar ist mir ans Herz gewachsen, hier bin ich zuhause.

Für alle Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde habe ich immer ein offenes Ohr und will gemeinsam mit euch die Zukunft in Hochlar und Recklinghausen gestalten.

Meine Ideen, die ich umsetzen möchte sind:

 

     Eine Verbesserung des Radwegenetzt in und um Hochlar

 

          Eine sanfte und maßvolle Bebauung unter der Berücksichtigung des Landschafts- und Umweltschutzes

 

          Eine Optimierung der Verkehrssituation in Hochlar

 

Letztendlich liegt mir die Entwicklung und Erhaltung des lebens- und liebenswerten Ortsteil Hochlar am Herzen!

 

Verbesserung des Radwegenetzt in und um Hochlar:

*  Sicherer Radweg entlang der Bockholter- und  Rottstraße

*  Verbesserung des Radwegs entlang der Akkoallee

*  Änderung der Radwegeführung an der Autobahnquerung aus Recklinghausen kommend

*  Sicherer Radweg für Schüler auf dem Hochlartalweg

*  Änderung des Übergangs der Allee des Wandels über die Akkoallee an der Stadtgrenze

Maßvolle Bebauung in Hochlar:

*  Keine weiteren großflächigen Baugebiete

*  Maßvolle Bebauung der offenen Baulücken

*  Bauförderung für junge Familien und Seniorengerechtes bauen

*  Berücksichtigung neuer Wohnformen

*  Förderung des sozialen Wohnungsbau

*  Umweltfreundliche Regenwasserkonzepte und der Einsatz von erneuerbarer Energien

*  Weitgehendster Erhalt des vorhandenen Baumbestandes und eine Verringerung von versiegelter Flächen

Optimierung der Verkehrssituation in Hochlar:

*  Umgestaltung der Verkehrssituation im Bereich Bockholter – / Hertenerstraße

*  Verbesserung der Parkplatzsituation im Bereich der Hertener Straße

*  Reduzierung des Durchgangverkehrs Bockholter Str. / Rottstraße

*  Weitere Maßnahmen zur Geschwindigkeitsreduzierung auf der Bockholter Straße

*  Anbindung des Linienbusverkehr an den Hohbrink

Weitere Ideen für Hochlar sind:

                       *  Erhaltung des Bergfriedhof in den jetzigen Grenzen

                       *  Bereitstellung einer öffentlichen Toilettenanlage im Bereich des Friedhof

                       *  Schaffung weiterer Ruhemöglichkeiten für Spaziergänger; wie zum Beispiel:

           -  an der Ecke Hochlartalweg / Alt Hochlar (war früher vorhanden)

           -  an der Ecke Arnsstraße / Bockholter Straße

           -  in der Einkaufspassage

                       -  am roten Weg zum Erlemannskamp

                      *  Ausbau und Beleuchtung des Wegenetz in und um Hochlar wie der Allee des Wandels", des Hochlartalweg oder der Wiesenstraße hinter der Autobahn.

                      *  Einsatz von umweltfreundlichen Solar- oder Bodenlampen gegen Lichtverschmutzung

      *  Förderung von Freizeitangeboten für Jugendliche durch Erneuerung des Jugendtreff am "Planni"

                      *  Hinweise von der Allee des Wandels auf den historischen Dorfkern von Hochlar